TeaTimeStories

Gedankenlabyrinth

Ich liege hier, komplett in Gedanken versunken. Ich höre Stimmen, doch woher kommen diese?
„Nein, das darfst du nicht“, „Nein, tu das nicht“, „Achtung, pass auf!“.
Fremde Stimmen in meinem Kopf. Sind das etwa meine Gedanken oder Erinnerungen, die hochkommen? Plötzlich fängt mein Herz an immer schneller zu schlagen… Wieso denn so plötzlich? Ich verstehe nichts. Ich bin glücklich, unglaublich glücklich, fast nur am Lachen. Darf ich das denn? Nach all dem was passiert ist…? Sollte man da nicht eher daran zweifeln, nein? Daran zweifeln glücklich zu sein? Ich werde aus meinen Gedanken gerissen. Mein Herz schlägt immer schneller… Es ist wie ein Labyrinth, zu viele Gedanken, aller Art. Doch letztendlich zählen nur die, die einem jetzt gerade durch den Kopf gehen. Ich bin am Ende meines Labyrinths angelangt. Ich weiß nur leider immer noch nicht, wie es weitergeht und was all das bedeutet, doch ich werde es herausfinden,
oder? ~M

Momo

Hey! Willkommen auf meinem Blog. Ich bin 24 und schreibe für mein Leben gern. Auf meinem Blog findest du einmal den Journal, in dem ich Interviews durchführe und dir aktuelles mitteile, aber auch die TeaTimeStories, in denen es um Gedankengänge und Kurzgeschichten geht. Seit neustem bin ich dabei in "We all are just Stories" mehrere Kapitel meiner Kurzgeschichte zu veröffentlichen. Viel Spaß beim Stöbern! :) Deine Momo

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.