TeaTimeStories

Wirklich glücklich… oder nur “Fassade”?

Ich sehe sehr viele glückliche Menschen, nur leider auch sehr viele traurige Menschen. Manche sehen zwar glücklich aus, drücken sich aber traurig aus. Andere Lächeln, meinen es aber nicht so. Die meisten jedoch sind in ihren Smartphones vertieft. Eine fängt an zu weinen, alle sehen sie an.
Vor ein paar Sekunden hat sie noch gelacht… War das gestellt und einfach nur eine Fassade, oder ging es ihr wirklich gut, bis sie eine Nachricht erhalten hat?
Die Menschen schauen jetzt alle weg, tun so als ob nie etwas gewesen wäre… Und genau das ist es, was die meisten Probleme verursacht. Wir schauen weg, merken nicht, wenn es jemandem schlecht geht oder trauen uns nicht zu fragen, was los ist. Andererseits sind wir doch selbst so verschlossen. Wir tun so, als ob alles in Ordnung wäre, reden nicht über Probleme und denken uns: „Wird schon wieder…?“ Doch letztendlich sammelt sich alles an. Und irgendwann ist doch jeder Mensch an einem Punkt angelangt– manche früher, andere später- an dem man einfach nicht mehr kann… Man braucht eine Pause von seinem eigenen Leben, man würde gerne alles rausschreien oder um sich schlagen… Doch eigentlich sitzt man in solchen Momenten am Ende nur auf dem Boden, denkt sich „Was soll’s“, und fängt an zu weinen. Und das ist natürlich und komplett normal… Nur wenn man alles von Anfang an rauslässt, kann genau das vermieden werden. ~M

Momo

Hey! Willkommen auf meinem Blog. Ich bin 24 und schreibe für mein Leben gern. Auf meinem Blog findest du einmal den Journal, in dem ich Interviews durchführe und dir aktuelles mitteile, aber auch die TeaTimeStories, in denen es um Gedankengänge und Kurzgeschichten geht. Seit neustem bin ich dabei in "We all are just Stories" mehrere Kapitel meiner Kurzgeschichte zu veröffentlichen. Viel Spaß beim Stöbern! :) Deine Momo

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.