TeaTimeStories

Die Zeit verrinnt…

Man denkt immer, man hat genügend Zeit für alles, doch das stimmt nicht. Die Zeit vergeht wie im Flug. Hat man sich einmal umgedreht, ist es nicht mehr Januar, sondern schon März oder April. Und am Ende eines Jahres steht man da und es fühlt sich an, wie als ob man zu wenig erlebt hat und viel mehr hätte tun können. Trotzdem ist man zufrieden.
Manche Menschen, wissen die Zeit, welche sie haben nicht zu schätzen. Sie verbringen die Zeit, welche sie bekommen mit so unnötigen Dingen, dass wenn sie einmal an einer Krankheit leiden, das meiste bereuen. In diesem Moment wollen sie nur eine einzige Sache. Eine Sache, welche kein Arzt, keine Krankenpflegerin einem Menschen geben kann. Nämlich Zeit.
Zeit nach Hause zu gehen und sich zu verabschieden.
Bei anderen, welche gesund sind ist es vielleicht die Zeit zum Aufstehen. Bei jüngeren vielleicht die Zeit zum erwachsen werden, die Zeit um loszulassen. Im Endeffekt wollen wir doch alle nur Zeit.
Das einzige Problem, welches die Zeit hat, ist dass sie irgendwann immer abgelaufen ist. Egal ob es nun ein paar Wochen sind, welche du mit einer Person verbringst oder ein ganzes Leben. Die Zeit ist irgendwann immer zu Ende. Und genau das ist auch das gefährliche an ihr. Das gefährliche ist, dass du denkst, dass du genügend Zeit hast, doch wenn du am Ende da stehst merkst du, dass das nicht stimmt. ~M (Photography: Jonas Scheffner)

Momo

Hey! Willkommen auf meinem Blog. Ich bin 24 und schreibe für mein Leben gern. Auf meinem Blog findest du einmal den Journal, in dem ich Interviews durchführe und dir aktuelles mitteile, aber auch die TeaTimeStories, in denen es um Gedankengänge und Kurzgeschichten geht. Seit neustem bin ich dabei in "We all are just Stories" mehrere Kapitel meiner Kurzgeschichte zu veröffentlichen. Viel Spaß beim Stöbern! :) Deine Momo

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.